Walk on the Edge





verlorene Seele(n) online

  Startseite
    Dies und Das
    Kreative Anfälle
    Fangirlism
    Kursiv
    To Do
  Archiv
  About me
  Begriffserklärungen
  Walk on the Edge?
  My Work
  Favorite Storys
  Puppyshipping - Seto Kaiba x Joey Wheeler
  Miniguide für Matt & Mello
  There´s something about ... Eiri Yuki
  Mirror - Eiri x Tatsuha
  Behind Blue Eyes - Seto Kaiba
  Zitate
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   
   
   
   EvilMokuba
   Mein Leben ist ein Blasebalg (Joeys Tagebuch)
   Naboru
   beyou
   Aku-chan
   Mein Animexx-Steckbrief



~ Mein Harem ~

Seto Kaiba (Yu-Gi-Oh!) Joey Wheeler (Yu-Gi-Oh!) Syusuuke Fuji (The Prince Of Tennis) Mello (Death Note) Matt (Death Note) Hajime Mizuki (The Prince Of Tennis) Sanji (One Piece) Omi Tsukiyono (Weiß Kreuz) Keigo Atobe (Prince of Tennis) Hokuto Umeda (Hana Kimi) Akiha Hara (Hana Kimi) Aya Fujimiya (Weiß Kreuz) Yamato Ishida (Digimon) Anzu Mazaki (Yu-Gi-Oh!) Yuki Eiri (Gravitation) Heiji Hattori (Detektiv Conan) Bulma Briefs (Dragonball) Kyo Sohma (Fruits Basket) Roronoa Zoro (One Piece) Vivi Nefeltari (One Piece) Nami (One Piece)




Maddle
Please Link Me!

http://myblog.de/reilein

Gratis bloggen bei
myblog.de








Okay - eine fette Warnung gleich am Anfang - dieser Teil meiner Seite beschäftigt sich auschließlich mit zwei meiner Lieblingscharaktere aus Gravitation! Und zwar mit Eiri Uesugi und Tatsuha Uesugi.
Außerdem ist es ein kleiner Shrine zu den Beiden weil ich sie als Pairing ebenfalls absolut liebe! *___* Was natürlich bedeutet: Vorsicht yaoi und Inzest!
Also, wer das nicht abkann, bitte sofort wieder elegant umdrehen und auf eine harmlosere Ecke dieser Seite marschieren. ^__^ Danke! Das ist nämlich keine Demokratie hier wo man diskutieren kann, sondern reines Rei-land. *gg*
Alle anderen, viel Spaß. =)

Mirror heißt diese Seite, weil in dem Manga an mehreren Stellen erwähnt wird, dass Yuki und Tatsuha völlig identisch aussehen und sich eigentlich nur in Haar- und Augenfarbe unterscheiden.






Eiri Uesugi




Künstlername: Yuki Eiri
Alter: 22
Größe: 1, 86 m
Haare: Blond
Augen: Grün-goldfarben
Geburstag: 23. 02
Sternzeichen: Fische
Blutgruppe: AB
Geburtsort: Kyoto, Japan
Tätigkeit: Schriftsteller
Familie: ältere Schwester (Mika Seguchi), Vater, kleiner Bruder (Tatsuha *g*)
Charakter: Yuki ist auf den ersten Blick ein eiskaltes, arrogantes, unerträglich sarkastisches Arschloch. Zugegebenermaßen ein verdammt gutaussehendes Arschloch. *g* Die Frauen liegen ihm gleich reihenweise zu Füßen und er nutzt es auch weidlich aus, indem er sie praktisch reihenweise flachlegt ohne tiefere Gefühle zu investieren.
Erst auf den zweiten Blick erkennt man, dass er in Wirklichkeit sehr verletzlich ist und nur so abweisend um sich selbst (und andere vor sich) zu schützen. Er hatte ein traumatisches Erlebnis als Jugendlicher, dass ihn völlig verändert und sehr misstrauisch gemacht hat. Als Kind muss er, laut eigenen Aussagen und denen seiner älteren Schwester Mika ein sehr lieber, schüchterner Junge gewesen sein.


Tatsuha Uesugi





Alter: 16
Größe: 1,80 m
Haare: dunkelbraun / schwarz
Augen: dunkelbraun
Geburtstag: 21. 12
Sternzeichen: Schütze
Blutgruppe: AB
Geburtsort: Kyoto, Japan
Tätigkeit: steckt in der Ausbildung zum Mönch (allein der Gedanke ist ein Witz*lol*)
Familie: ältere Schwester (Mika Seguchi); Vater und natürlich Yuki .. ^.~
Charakter: Tatsuha ist seinem älteren Bruder in vielen Dingen
er(schreckend)staunlich ähnlich. *g* Er flirtet selbstbewusst und hemmungslos mit allem was nicht bei drei auf den Bäumen ist, egal ob männlich oder weiblich und wirkt auf den ersten Blick erstaunlich reif und selbstständig, dafür dass er erst sechzehn ist.
Im Gegensatz zu seinem Bruder kann er aber auch sehr nett sein und hilfsbereit sein und zeigt mehr als einmal, dass er ein heimlicher Romantiker ist. *g* In ganz seltenen Augenblicken ist er dann völlig überraschend total süß und schüchtern und man erinnert sich dann mit Erstaunen wie jung er ja noch ist.


Beziehungsanalyse: Yuki und Tatsuha


Anmerkung: Auch wenn ich hier versuche alles möglichst sachlich und objektiv zu analysieren, ist das meiste hier ist natürlich meine ganz eigene Interpretation und daher immer Ansichtssache. ^^

Yuki und Tatsuha haben im Manga eine sehr enge und auch in mancher Hinsicht ungewöhnliche Beziehung zueinander. Und zwar ungewöhnlich in vielerlei Hinsicht.
Erstens ist der Altersunterschied zwischen den Beiden mit sechs Jahre natürlich sehr groß und es ist erstaunlich, dass Yuki sich mit seinem kleinen Bruder scheinbar am besten aus seiner ganzen Familie versteht. Aber immerhin vertraut er ihm in seiner Abwesenheit nicht nur mehrere Male sein Haus an, sondern vertraut ihm auch soweit, dass er nie eifersüchtig oder wütend wird - und das obwohl Tatsuha Shuichi nicht nur einmal heftigst befummelt (s. unten) sondern ihn später auch einmal vor laufenden Kameras küsst. *g*
Des Weiteren ist es alleine schon erstaunlich, wenn man Yukis Charakter beachtet. Er hält die meisten Menschen in seinem Leben auf Abstand und zu den wenigen Menschen, die ihm nahe stehen (wie zum Beispiel Tohma und Mika) ist er oft ziemlich sarkastisch und abweisend, was vermutlich daran liegt, dass diese ihn praktisch ständig versuchen zu bevormunden. Während Tatsuha eigentlich der einzige ist, der ihn normal behandelt - und ihn weder vorbehaltlos vergöttert (wie seine Fans) noch ihn wie ein krankes Kind behandelt (wie z.B.) Tohma.
Außerdem haben Yuki und Tatsuha ein für Geschwister ungewöhnlich „neckisches“ Verhältnis zueinander. Was ich meine, ist schwer in Worte zu fassen, sondern vielleicht am besten mit ein paar kurzen Dialogausschnitten der Beiden zu illustrieren.






Wenn man ihre Gespräche mit denen zwischen Mika und Yuki vergleicht fällt einem natürlich die krasse Differenz auf. Während Yuki und Mika klar erkennbar als Geschwister agieren, haben die Dialoge zwischen Yuki und Tatsuha oft einen neckischen, beinah flirtenden Unterton. (Ich habe selber einen jüngeren Bruder und kann nur bestätigen, dass ich niemals so mit ihm reden würde wie die Beiden das hier tun. *g*)

Hier ein paar Interessante, und teilweise sehr spekulationsreiche Szenen aus dem Manga in chronologischer Reihenfolge.

Tatsuha taucht zum ersten Mal am Anfang des zweiten Bandes auf, wo er Shuichi die Tür öffnet und dieser ihn spontan für Yuki selbst hält, da die beiden Brüder, abgesehen von der Haarfarbe nicht nur völlig identisch aussehen, sondern auch die selbe Stimme haben.



(Tatschlich beschränkt sich die Ähnlichkeit zwischen den beiden Brüdern nicht nur auf das Äußere, wie Shuichi innerhalb der nächsten Szenen feststellen muss ... *g*)
Diese Szene zwischen Shuichi und Tatsuha ist aus mehreren Gründen sehr interessant und daher wert, dass man einen genaueren Blick auf sie wirft, da sie gleichzeitig einiges über die Beziehung zwischen Tatsuha und seinem Bruder verrät. (Interessant ist zu übrigens auch anzumerken, dass Tatsuha offenbar einen Schlüssel zur Wohnung seines Bruder hat. Wie wir etwas vorher erfahren haben, hat Mika nämlich keinen – wie man an der schönen Szene wo Yuki sie und Shuichi aus der Wohnung wirft und aussperrt, feststellen kann. Anscheinend verteilt Yuki seine Schlüssel sonst ausschließlich an weibliche Eroberungen - was natürlich die mehr als interessante Frage aufwirft, wieso sonst aus der ganzen Familie ausgerechnet nur noch Tatsuha einen Schlüssel hat. *g*)

Was ich beim lesen dieser Szene irgendwie nicht losgeworden bin ist das unterschwellige Gefühl, dass Tatsuha versucht Shuichi zu testen und zwar darauf inwieweit dessen Gefühle für Yuki echt sind. Er spricht ihn ständig mehr oder weniger direkt auf die Beziehung zu seinem Bruder an und kommentiert seine Aussagen auf beinah herausfordernde Art.



Und als er ihn dann schließlich unter dem Vorwand anbaggert, dass er ja schließlich genau wie Yuki aussehe und Shuichi ihn beim Sex gerne Eiri nennen können, kann man diesen Flirtversuch eigentlich nicht ganz ernst nehmen – außer man betrachtet ihn als eine Art Testballon, wie viel Shuichi wirklich an seinem Bruder liegt.



(Wie wenig ernst er das meint, erkennt man, wenn sich einen Szene im nächsten Band ansieht, wo er Shuichi versichert, dass er gute Chancen auf Yuki hat, eben weil er einer der wenigen ist, die sich NICHT in sein Aussehen verliebt haben, sondern es ernst meinen.)



(Seine Bemerkung, dass er seinem Bruder „auch unten herum sehr ähnlich ist“, klingt für mich, nebenbei bemerkt übrigens so, als hätte er sich schon so seine Gedanken darüber gemacht, wie sein Bruder da unten aussieht …

Natürlich lässt sich Tatsuhas Verhalten in diesen Szenen auf verschiedene Weise interpretieren. Vielleicht liegt es nur daran, dass er ein fürsorglicher kleiner Bruder ist, der nicht zulassen würde, dass irgendjemand Yuki wehtut. Dafür spricht, dass er dieses Verhalten offenbar schon früher an den Tag gelegt hat, in dem er Yuki, der als Kind wegen seiner ungewöhnlichen Haar- und Augenfarbe gehänselt wurde, immer verteidigt hat.



(Bei näherer Überlegung ist das eine unheimlich süße Vorstellung!! *____* Wie Klein-Tatsuha mit sechs oder sieben Jahren vielleicht vor seinem fast doppelt so alten Bruder stand und alle angefaucht hat, die ihn auch nur blöd angesehen haben … *wegschmelz*
*hust* Äh, okay, zurück zum Thema.)

Was dagegen spricht ist allerdings die Tatsache, dass er sich bei den ganzen flüchtigen Affären die Yuki die ganze Zeit schon hat diese Mühe nicht macht. Wieso also ausgerechnet jetzt? Okay, und hier kommt meine These …. *g*
Ich denke, dass Tatsuha sich hier in einem emotionalen Zwiespalt befindet. *dozier* *Wissenschaftliche Brille aufsetz* *die coole Psychologin raushängen lass* Natürlich ist er auf der einen Seite ein liebender Bruder, der nicht will, dass man Yuki wehtut, sondern wünscht ihm natürlich nur, dass er glücklich wird. Andererseits … ist er aber unterbewusst auch eifersüchtig und leidet in manchen Augenblicken darunter, dass es jemanden gibt, der seinem Bruder so nahe kommen kann. Wie ich darauf komme? Verschiedene Anzeichen deuten daraufhin, die ich erläutern möchte.

Das vielleicht aufschlussreichste Bild der gesamten Szene ist der Augenblick in dem Tatsuha Shuichi beinah „überwältigt“ hat, ihn festhält – und dann ganz plötzlich innehält, als dieser meint, er stehe nicht auf Männer. Seine Erwiderung (s. unten) ist besonders in Kombination mit seinem Gesichtsausdruck sehr interessant. Tatsuha wirkt hier für Sekunden sehr ernst und beinah traurig – was alles in allem überhaupt nicht in die eigentlich eher scherzhafte und aufgedrehte Interaktion der Beiden passt, und alleine deswegen wert ist davon Notiz zu nehmen.



Ich finde das Bild spricht dermaßen für sich, dass ich mich ausnahmsweise einmal jeglicher Interpretation enthalte.

Ebenfalls verdächtig ist sein zwiespältiges Verhalten, welches er später bei verschiedenen Gelegenheiten an den Tag legt, wenn es darum geht Shuichi zu ermutigen. Einerseits versucht er zwar die ganze Zeit ihn zu bestärken und gleichzeitig bleibt er auch wieder rätselhaft und andeutend in allem was er sagt (oder eben nicht sagt). Als ob er die ganze Zeit hin und her gerissen ist dazwischen Shuichi helfen zu wollen (um damit eben indirekt seinen Bruder glücklich zu machen) und der Tatsache, dass er seinen Bruder ungerne verlieren möchte.



Irgendwie sehr süß und auf gewisse Art sehr bezeichnend ist eine weitere Szene, in der Tatsuha erneut überraschend nachdenklich wirkt und etwas äußert, was komischerweise so klingt, als ob er es viel mehr zu sich selbst, als zu Shuichi sagen würde.



Alles in allem klingt das so, als ob Tatsuha sich damit nur zu gut auskennt, Yuki ganz für sich haben zu wollen und in keinster Weise versteht, wie man ihn je aufgeben kann …

Zu guter letzt ein, kleiner, aber äußerst feiner Hint zwischen den Beiden, den man sich definitiv etwas genauer ansehen sollte. ^.~
Wie wir alle wissen, lebt Eiri sehr zurückgezogen und lässt nur ungerne jemanden in seine Wohnung (er wirft zum Beispiel seine Schwester in einer Tour aus derselbigen *g*).
In einer Szene findet Shuichi nun eine streng limitierte Videokassette mit Konzertaufnahmen von "Nittle Grasper" in Yukis Wohnzimmer. Worauf dieser erwidert, dass sie Tatsuha gehört und er sie wohl hier vergessen hat.



Und was sagt uns das jetzt? *sich räusper* *etwas aushol*
In Kombination mit der Tatsache, dass Tatsuha einen Schlüssel zu Eiris Wohnung besitzt und man normalerweise bei Menschen, bei denen man nur mal kurz auf Besuch ist, keine Videokassetten mitnimmt und der Tatsache, dass Tatsuha sich von dieser Kassette sicher nicht länger als ein paar Stunden (höchstens ein Tag *g*) trennen würde, sie also noch nicht lange da liegen kann, kommt man unweigerlich zu einem Schluß --> nämlich dass Tatsuha praktisch sowas wie ein Dauergast bei seinem großen Bruder ist, wenn er schon so persönliche Gegenstände zu ihm mitnimmt.
Immerhin interessiert sich Yuki nicht besonders für Nittle Grasper und es ist schwer vorstellbar, dass er sie gerne ansehen wollte. Es ist also ein ganz schönes Zugeständnis von seiner Seite, dass er das Tatsuha bei sich gucken lässt. Kein Wunder, dass er Tatsuha in späteren Szenen auf seine Wohnung aufpassen lässt - der Kerl scheint dort sowieso überdurchschnittlich oft rumzuhängen.
Diese Videokassette dorthin mitzunehmen und auch noch dazulassen, ist in diesem Fall praktisch gleichzusetzen mit einer Zahnbürste, die man im Bad von jemand anderem deponiert!


Prognose

Okay, ich liebe die Beiden als Pairing wirklich abgöttisch! (Sonst hätte ich wohl kaum diesen Schrein für sie eröffnet, nicht wahr? ^_~) Und ich finde, dass sie in der Serie ein wirklich schönes Verhältnis miteinander haben und dass es sogar ein paar versteckte Hints zwischen ihnen gibt. *nach oben deut*
Trotzdem denke ich, dass sie realistisch betrachtet nicht viele Chancen haben innerhalb der Serie jemals zusammenkommen. Dafür gehören Yuki und Shuichi einfach zu sehr zusammen und das ist ja auch nicht verkehrt so. =) (Im übrigen geben Tatsuha und Ryuichi auch ein sehr schönes Paar ab. ^^)

Meiner ganz persönlichen Meinung nach ist das also ein reines FF-Pärchen (leider!!).
Dennoch (!!!) kann ich mich des dumpfen Verdachtes nicht erwehren, dass irgendwann mal etwas zwischen ihnen gelaufen ist! Und zwar bevor Shuichi überhaupt auf der Bildfläche erschienen ist.
Einfach alles in Tatsuhas Verhalten deutet daraufhin, dass er sich verdammt viel von seinem großen Bruder abgeguckt hat. Und zwar ganz besonders in Bezug auf seinen leichtfertigen Umgang mit Beziehungen und sein ganzes Flirt- und Sexualverhalten – in dem Bezug ist er Yuki so verdammt ähnlich, dass man einfach stutzig werden muss. Und irgendwie drängt sich da bei mir der Verdacht auf, dass er das ganze nicht nur theoretisch von ihm gelernt hat … sondern auch praktisch. Ich meine – man darf bei allem nicht aus den Augen verlieren, dass Tatsuha sich ja keinesfalls auf eine langjährige Verführungserfahrung stützen kann. Immerhin ist er ja erst 16! Und er wirkt eigentlich nicht so, als ob er viele miese Erfahrungen gemacht hat - eher im Gegenteil. Und von wem könnte er das so schnell und intensiv und vor allem so angenehm gelernt haben, wenn nicht von seinem großen Bruder? ^.~

(Maddle hat sogar die These aufgestellt (die ich persönlich übrigens gar nicht so unglaubwürdig finde ...) dass Tatsuha sogar noch Jungfrau ist. Er hat zwar den Ruf ein totaler Weiberheld zu sein und baggert alles an, was nicht bei drei auf den Bäumen ist, aber in Wirklichkeit scheint er sehr schüchtern zu sein - und überraschenderweise erfährt man an keiner einzigen Stelle des Mangas oder Animes irgendetwas über irgendwelche Affären von ihm. Da beginnt man sich natürlich zu fragen, ob er überhaupt welche hat ... alles in allem ist diese Theorie in meinen Augen also gar nicht so unglaubhaft. ^.~)

Ich würde Tatsuha auf jeden Fall als einen verkappten Romantiker bezeichnen, wie man an einigen Stellen des Mangas ganz deutlich feststellen kann. Und ich habe den Verdacht, dass von seiner Seite aus eine ganze Menge an Gefühlen investiert worden sind, die auch heute noch nicht ganz weg sind. Ich könnte wetten, dass Yuki mit so etwas viel cooler und gelassener umgehen kann – aber dass Tatsuha in mancher Hinsicht eben doch noch verdammt jung ist und ihm solche Sachen noch sehr nah gehen können.

Was weiterhin für diese These, dass da mal was gelaufen ist, sprechen würde, ist die Tatsache dass Yuki offiziell – zumindest kommt es im Manga so rüber – keine weiteren Erfahrungen mit Männern mehr gemacht hat seit diesem Vorfall mit „Yuki“ Kitazawa. Immerhin verkauft Murakami ihn Anfangs ja als echten Frauenheld. Trotzdem erweist er sich bei Shuichi praktisch als Experte im Bett und kommt gar nicht wie jemand rüber, der das zum ersten Mal macht …
Wenn er also diese Erfahrungen gemacht hat, dann mit Sicherheit nur mit einem Menschen, präziser gesagt einem Mann, den er trotz allen Misstrauens und dieser schlechten Erfahrung so nah an sich heran lassen würde und dem er so sehr vertraut. Und wer außer Tatsuha könnte das wohl sein ….?

Ich bin deswegen der festen Überzeugung, dass tatsächlich mal etwas zwischen Yuki und Tatsuha gelaufen ist. ^^ Und dass sie sich deshalb immer noch so nah stehen und dass Tatsuha noch nicht ganz darüber hinweg ist …



Falls das jetzt jemanden überzeugt hat und ihm das noch nicht genug von den Beiden war - hier ist ein Link zu einer Geschichte von mir. ^^ Aber Warnung: Lemon!

Tangente



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung