Walk on the Edge





verlorene Seele(n) online

  Startseite
    Dies und Das
    Kreative Anfälle
    Fangirlism
    Kursiv
    To Do
  Archiv
  About me
  Begriffserklärungen
  Walk on the Edge?
  My Work
  Favorite Storys
  Puppyshipping - Seto Kaiba x Joey Wheeler
  Miniguide für Matt & Mello
  There´s something about ... Eiri Yuki
  Mirror - Eiri x Tatsuha
  Behind Blue Eyes - Seto Kaiba
  Zitate
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   
   
   
   EvilMokuba
   Mein Leben ist ein Blasebalg (Joeys Tagebuch)
   Naboru
   beyou
   Aku-chan
   Mein Animexx-Steckbrief



~ Mein Harem ~

Seto Kaiba (Yu-Gi-Oh!) Joey Wheeler (Yu-Gi-Oh!) Syusuuke Fuji (The Prince Of Tennis) Mello (Death Note) Matt (Death Note) Hajime Mizuki (The Prince Of Tennis) Sanji (One Piece) Omi Tsukiyono (Weiß Kreuz) Keigo Atobe (Prince of Tennis) Hokuto Umeda (Hana Kimi) Akiha Hara (Hana Kimi) Aya Fujimiya (Weiß Kreuz) Yamato Ishida (Digimon) Anzu Mazaki (Yu-Gi-Oh!) Yuki Eiri (Gravitation) Heiji Hattori (Detektiv Conan) Bulma Briefs (Dragonball) Kyo Sohma (Fruits Basket) Roronoa Zoro (One Piece) Vivi Nefeltari (One Piece) Nami (One Piece)




Maddle
Please Link Me!

http://myblog.de/reilein

Gratis bloggen bei
myblog.de





Matt & Mello - the Guide




Vorsicht:
- massive Spoiler für Death Note Kapitel 58, 74, 83, 85, 98, 99 und 104!

Weiterlesen auf eigene Gefahr!

Vorwort
Was soll ich sagen ... man sollte mich erschießen.
Das ist leider kein kompletter Schrein für die endlos geile, obsessive Luderhaftigkeit namens Mello, weil ich dafür schlichtweg zu faul war. Es geht hier lediglich um seine sehr kurz und nur am Rand erwähnte (aber wirklich rührende) Beziehung zu Matt.
D.H. alles andere über ihn - inklusive Mellos Backround, seine Rolle in der Story, sowie seine Beziehungen zu Nia, Raito und L - lasse ich dementsprechend weitgehend weg. Sorry.

Matt & Mello

Erste Frage: Wer zum Teufel sind Matt und Mello und wieso sollte man einen Beziehungsguide über sie machen?

Mello gehört zu den Hauptcharakteren (oder sagen wir sehr wichtigen Nebencharakteren) des Mangas "Death Note" von Tsugumi Ōba und Takeshi Obata. Die Storyline ist zu komplex und durchgedreht, um sie in wenigen Sätzen kurz zu fassen - ich verweise an dieser Stelle auf das immer hilfreiche Wikipedia für eine ausführlichere Inhaltsagabe.
Mello tritt erst in der zweiten Hälfte der Serie auf (ab Kapitel 59), wo er abwechselnd sehr viel und dann wieder sehr wenig Story einnimmt. Außerdem gehört er zu den (wichtigsten) Widersachern des Antihelden der Story, Raito Yagami.
Ab einem gewisse Punkt der Geschichte taucht Matt an seiner Seite auf und entpuppt sich als Mellos ständiger Begleiter und offensichtlich einziger Mitarbeiter.


Stats & Profiles

Mello

Wirklicher Name: Mihael Keehl
Geburtstag: 13.12.1989
Todestag: 26.1.2010
Größe: 171 cm
Gewicht: 52 kg
Blutgruppe: A
Mag: Schokolade
Mag nicht: Leute, die besser sind als er (Nia, vermutlich Raito, komischerweise nicht L)

Persönlichkeit: Mello ist ... Mello und geil ohne Worte. *hust*
Er ist sehr leicht reizbar, aufbrausend und obwohl er ohne Zweifel hochintelligent ist, trübt sein Temperament doch ab und zu seine Urteilskraft.
Er ist sehr entschlossen und bereit in extremen Fällen zu extremen Maßnahmen zu greifen. (Soll heißen, er sprengt sich auch schonmal selbst in die Luft, wenn es nicht mehr anders geht.) Er kann außerordentlich skrupellos sein, um das zu bekommen, was er will und geht über Leichen, wenn er muss.
Außerdem hat er ein Faible für hautenge Lederklamotten und Frisuren die aussehen wie die Perücke einer Pornodarstellerin. oO
Er hat ein relativ obsessives Verhältnis zu Nia, weil er sein ganzes Leben lang in dessen Schatten stand und immer nur die Nummer 2 war. L scheint er aber sehr gemocht zu haben, denn sein Tod nimmt ihn offensichtlich sehr mit.




Matt

Wirklicher Name: Mail Jeevas
Geburtstag: 1.2.1990
Todestag: 26.1.2010
Größe: 168 cm
Gewicht: 52 kg
Blutgruppe: O
Mag: Videospiele
Mag nicht: Ausgehen

Persönlichkeit: Auf den ersten Blick wirkt Matt ziemlich lakonisch, lässig, cool - sogar ein wenig faul und verplant. Aber wie so oft scheint dieser erste Eindruck zu trügen. Angesichts der Tatsache, dass er einer der potentiellen Nachfolger von L war, ist anzunehmen, dass er über eine mehr als überdurchschnittliche Intelligenz und entsprechende Fähigkeiten verfügt. Er wirkt außerdem sehr loyal gegenüber Mello und macht bereitwillig jede noch so irren Plan mit.
Er ist außerdem Kettenraucher und langweilt sich schnell.



Backround

Wie man in Band 13 erfährt sind Mello und Matt, genau wie Nia auch, gemeinsam in Wammys Waisenhaus aufgewachsen.
Wie man ihren Geburtsdaten entnehmen kann, sind sie praktisch gleichalt (Mello ist nur wenige Tage älter). Außerdem erfährt man in Band 13 das interessante Detail, dass Matt Nummer 3 in der Reihe von Ls möglichen Nachfolgern war - also nach Nia und nach Mello.
Basierend auf diesen beiden Fakten kann man schließen, dass die beiden sicher einiges an Zeit miteinander verbracht haben müssen und sich offensichtlich gut verstanden haben.
Dafür sprechen auch spätere Fakten.

Es stellt sich nun die überaus interessante Frage, wieso Matt sich später ausgerechnet Mello anschließt (der mehr als illegale Methoden anwendet und längst jenseits von Gut und Böse ist) und nicht Nia, L´s offiziellen Nachfolger, um Kira zu fangen? ^^


Beziehung

Es ist beinah irrwitzig über eine Beziehung zwischen zwei Menschen zu spekulieren, wenn sie insgesamt nur zwei gemeinsame Szenen, verteilt auf weniger als 10 Seiten haben haben.
Warum versuche ich es dann erst?
Abgesehen von der Tatsache, dass ich die Herausforderung liebe - auf diesen wenigen Seiten, die wir sie zusammen erleben, haben Matt und Mello einfach .. vibes.
Nein, ehrlich!

Matt is here... what the fuck?

Völlig unerwartet, unangekündigt und unerklärt betritt Matt in Kapitel 83 die Death Note-Bühne. Auf einmal sitzt er lässig und unauffällig neben Mello auf dem Beifahrersitz und als Leser denkt man nur ..."Huh?" o_O Wer ist das? Wieso sitzt er da so selbstverständlich neben Mello?



Es wird an keiner einzigen Stelle im Manga, weder vorher noch nachher, erklärt oder auch nur erwähnt, wer er überhaupt ist, woher er kommt und wieso er plötzlich so eng mit Mello zusammenarbeitet. Nie erfährt man etwas über seine persönlichen Ansichten oder Gefühle gegenüber Kira oder Nia. Alles, was man jemals mitbekommt, ist dass er mit Mello zusammenarbeitet und im Endeffekt sogar für diesen stirbt.

Aber genau dieser absolute Mangel an jeder Erklärung verleiht den beiden eine unglaublich vertraute, intime Aura. Man hat von Anfang an das Gefühl, dass Matt schon immer dabei gewesen ist und dass er genau dort hingehört ... einfach weil er so völlig selbstverständlich neben Mello durch die Szene schlendert.



Timeline

An dieser Stelle macht es Sinn kurz darauf einzugehen, was vorher mit Mello passiert ist. Also, bevor Matt so lässig auf seinem Beifahrersitz auftaucht.
Nachdem er aus Wammys Waisenhaus für hochbegabte Freaks und Fruitcakes abgehauen ist, hat Mello innerhalb von vier Jahren die Organisation einer Mafiagang an sich gerissen (hochgeschlafen?), einige wichtige Leute entführt und schließlich ein Death Note in seine Hände bekommen, was Raito extrem wütend macht.
Leider laufen ab diesem Zeitpunkt einige Dinge für die kleine Bitch äußerst schief.

Raitos Männer stürmen seinen Unterschlupf und töten seine gesamten Mitarbeiter/Untergebene, was Mello allerdings relativ kalt lässt. Er futtert erst seine Schokolade zu Ende (inmitten einem Haufen von Leichen) und lässt dann zur Einschüchterung ein paar Bomben hochgehen, bevor er Raitos Vater (der das Einsatzkommando hat) zu sich zitiert. So weit so gut ...



Leider weiß Mello zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass Raitos Vater a.) ein Death Note bei sich hat und b.) die Augen eines Shinigami, so dass dieser Mellos wirklichen Namen sehen kann.
Sie bedrohen sich eine Weile hin und her, schließlich eskaliert die Situation, auf Raitos Vater wird geschossen, bevor er Mellos Namen in das Death Note schreiben kann und das Einsatzkommando stürmt den Raum.

Was macht Mello?
Eiskalt auf den Auslöser der Bombe drücken und sich mal eben locker selbst in die luft jagen.



Man kann ja viel von ihm halten und auch viel Schlechtes - aber in dieser Szene beweist er jeden Falls eine Menge Stil.

Keine Sorge - Mello überlebt die Explosion und taucht einige Bände später erneut (hotter und tragischer als jemals zuvor) wieder auf.

Wieso erzähl ich das? Beziehungsweise was für eine Rolle spielt das für diesen Guide?
Meine weiteren Überlegungen sind nun reine Spekulation, aber basierend auf den Tatsachen mehr als nahliegend.



Mello überlebt also die Explosion - ist aber vermutlich schwer verletzt. Nun ist er zwar Mello und eine lässige, geile Sau wie sie im Buche steht, aber nicht mal er wird das so einfach wegstecken.
Kurz - er ist verletzt und alle seine Mitarbeiter sind tot. Er ist ganz allein, wie auch Nia so treffend feststellt. ("Mello is alone now ..")
Es dauert auch eine Weile bis er im Manga wieder auftaucht und in dieser Zeit wissen weder Raito noch Nia wo er sich aufhält. Es ist naheliegend anzunehmen, dass er irgedwo Unterschlupf gefunden hat und im wahrsten Sinne des Wortes erstmal seine Wunden leckt.
Bei jemandem, wo er sich wenigstens halbwegs sicher fühlt, immerhin ist er geschwächt und damit verletzlich ...
Und bei wem könnte das wohl sein ...? =)

Es wird nie explizit gesagt, aber es ist ganz offensichtlich Matt, der ab diesem Zeitpukt in der Storyline auftaucht. Mir fällt sonst wirklich niemand ein - grade, wenn man berücksichtigt, dass Matt in den darauffolgenden Bänden sein einziger Mitarbeiter und Vertrauter zu sein scheint.

Weiter oben erwähnte ich, dass spätere Tatsachen den Schluss nahelegen, dass Matt und Mello sich als Kinder in Wammys Haus nahstanden und offenbar befreundet waren. Dafür spricht nicht nur der Fakt, dass Mello sich offensichtlich in der Stunde seines persönlichen Desasters ausgerechnet an Matt gewandt hat, sondern auch die Art wie die beiden miteinander umgehen ...

Men at work ...

Sobald Matt und Mello gemeinsam auf der Bildfläche auftauchen, wird klar, dass sie ihr eigenes Ding drehen, völlig unabhängig von Nia oder irgendeiner Regierung oder Polizei.
Genauer gesagt macht Mello schon immer sein eigenes Ding - nur diesmal macht er es gemeinsam mit Matt.
Sie observieren und halten sich anfangs aus allem raus, sondern scheinen nur stille Beobachter der nachfolgenden Ereignisse zu sein.



Was auffällt bei diese kurzen und seltenen Momenten zwischen den Beiden sind vor allem zwei Dinge:
1.) Mello vertraut Matt.
What the fuck? It´s Mello! Mello vertaut niemandem ... okay, dachte man bis jetzt. Aber es ist ganz offensichtlich, dass er Matt in alles eingeweiht hat, da die beiden sich meistens mit wenigen Worten verstehen und wissen worauf der andere hinauswill.

Und wieder kommen wir zurück zu der Frage ...
Wenn Matt doch Nummer 3 auf der Liste von L´s Nachfolgern war - ihm also mit Sicherheit auch etwas daran liegt dessen Tod zu rächen und Kira zu stellen - wieso zum Teufel arbeitet er ausgerechnet mit Mello und nicht mit der offiziellen Seite und mit Nia zusammen?
Antwort?
It must have been lo~ove ...
*hust* Sorry. XD Also, irgendwie untermauert das sehr stark meine These, dass die beiden, Mello und Matt vorher schon sehr gut befreundet waren.



2.) Matt ist erstaunlich relaxt und locker gegenüber Mello.
Ich meine, er schwärmt ein bisschen von süßen Mädels, beschwert sich hemmungslos darüber, dass ihm langweilig ist, und spielt permanent nebenbei seine kleinen Computerspielchen etc.

Ausgerechnet gegenüber Mello, der ständig ausrastet und latent gewalttätig und wirklich sehr unberechenbar ist. oO Normalerweise wirkt Mello auch fast immer ein wenig angefressen und genervt, ganz egal bei wem. Aber bei Matt ist er erstaunlich ruhig und entspannt.



Es ist ne interessante Tatsache: Mello ist bei ihm friedfertiger und netter als bei allen anderen Personen, mit denen er sonst im gesamten Manga interagiert - seien es seine Mafiakumpels, Nia, Raito, Hal Lidner, Takada oder irgendjemand, dem er in der gesamten Serie über den Weg läuft.

Matt und Mello und die Frauen ...

Nettes kleines Detail am Rande:
Beim ersten Mal verfolgt Mello die NPA, während Matt Misa nachspioniert. Misa scheint ihm zu gefallen, denn er erwähnt zweimal, dass sie ein sehr süßes Mädchen sei.
Beim nächsten Mal haben sie die Rollen plötzlich und erwartet getauscht und es ist Mello, der sich nun an Misas Fersen heftet ... !*hust* Er geht auch gar nicht darauf ein, als Matt vorschlägt die Positionen wieder zu tauschen ...
Ich weiß, dass es rein gar nichts zu sagen hat - aber ich fand das lustig. ^_~



Erwähnenswert finde ich auch die Tatsache, dass Mello Frauen offenbar gar nicht viel abgewinnen kann. Er ist zweimal allein mit einer nackten Frau in einem Raum (Takada und Hal Lidner) von denen ihm einen sogar relativ eindeutiges Feedback gibt - aber es ist ihm so scheißegal wie nur irgendwas.
Also, entweder ist der Junge absolut asexuell (was ich nicht glaube - ganz ernsthaft, niemand der so enge Lederhosen trägt ist asexuell!) oder ... schwul?

[Edit]
Was Matt und die Frauen angeht, wirkt er auf den ersten Blick lockerer und zugeneigter als Mello, aber ...
EM hat mich grade darauf gestoßen - ich habe es glatt übersehen. Danke!

Als Matt Misa observiert und Mello davon berichtet, ist seine Satzwendung tatsächlich so interessant, dass man sie sich näher ansehen sollte ...



"It may be strange for me to say this ... but she´s a pretty cute japanese woman."

Aha. oO
Es ist also seltsam für ihn zu sagen, dass er Misa süß findet? Oder ist es seltsam für ihn, das zu Mello zu sagen? Oder ist es seltsam, weil Misa eine Frau ist? Egal wie man daran herum interpretiert, es ist eine *sehr* interessante Einleitung ... ^_~

The End of all this ...

Hach, das Ende ist umso tragischer, als es so völlig unerwartet und völlig sinnlos kommt ...
*trauer* ;____;

Kapitellang sind Mello und Matt erstmal weg vom Fenster (und man vermisst sie wirklich!), aber es ist wohl eine sichere Anahme, dass sie weiterhin spionieren und ihr eigenes Ding machen. Wobei sie durch Hal Lidner auf dem Laufenden darüber sind, was Nia vorhat und umgekehrt.

Zu diesem Zeitpunkt muss Mello schon gewusst haben, dass er Nia nicht mehr einholen kann und dass er selbst alle Chancen verspielt hat, Kira jemals zu fassen.



In einer (auf den ersten Blick) überraschend spontanen und sinnlos wirkenden Aktion tauchen Matt und Mello wie aus dem Nichts auf (Matt im Auto und Mello auf dem Motorrad), ballern herum, stiften riesiges Chaos, haben generell einen verdammt steilen Auftritt und entführen Kiyomi Takada.
(Yeah, Baby, yeah!)
Mello reißt sie auf sein Motorrad und nimmt sie mit, während Matt die undankbare Aufgabe zufällt, die Verfolger abzulenken, bzw. aufzuhalten.

Auch hier zeigt Matt wieder ein Beispiel für seine durch nichts zu erschütternde, lässige Coolness, als er rauchend vor einem Haufen bewaffneter Kerle steht und sie erstmal anquatscht, das sie ihn doch sicher nicht töten wollen und überhaupt ...



;___; *schluchz*
Leider hat das keinen Sinn mehr als ungefähr ein Dutzend Männer beginnen auf ihn zu schießen ...



Während Matt sein Leben auf einem verregneten Straßenpflaster aushaucht, ist Mello dabei mit Takada abzuhauen. Er zwingt sie, sich umzuziehen und verfrachtet sie im hinteren Teil eines Lastwagens.

Mitten auf der Straße macht er das Radio an, wo berichtet wird, dass einer der mutaßlichen Entführer von Takada-san erschossen worden ist ...

Nun wissen wir aus Erfahrung, dass für Mello ein Menschenleben nicht unbedingt viel zählt und dass er bisher relativ ungerührt dabei zugesehen hat, wie die Leute rechts und links von ihm gestorben sind.

Was denkt er also in diesem Moment, als er erfährt, dass Matt tot ist ...?
"Scheiß drauf"? "

Nein, denkt er nicht.
"Matt ... I didn´t think, they´d kill you ... I´m sorry ..."

Und das, liebe Leute, ist das Netteste, was Mello im kompletten Manga jemals zu oder über irgendjemanden sagt oder denkt. Sorry Matt, ich habe nicht erwartet, dass sie dich töten würden ... es tut mir leid.

Wenn er auch offenbar nicht vorgehabt hat, Matt sterben zu lassen, so hat Mello wohl von vorne herein mit seinem eigenen Tod gerechnet ... der (und das nehme ich dem Manga echt übel!) völlig leise und unspektakulär hinter den Kulissen passiert, wenn man grade nicht aufpasst.



*wein*
Und das auch noch durch diese schreckliche Takada, die das Death Note echt aus dem Arsch gezaubert haben muss ... -.-

Und so sterben Matt und Mello, alias Mail Jeevas und Mihael Kreel beide am 26.1.2010 während der Entführung von Kiyomi Takada ... einer erschossen auf einer nächtlichen Straße und der andere an einem Herzinfarkt hinter dem Lenkrad eines Lastwagens.

Es ist so tragisch, schmutzig und bedeutungslos, dass es mir wirklich das Herz bricht.

Fazit
Abgesehen von seiner Obsession mit Nia scheint Matt der einzige Mensch zu sein, dem Mello irgendwie nahsteht. Er vertraut ihm, weiht ihn in seine Pläne ein und lässt ihm alles mögliche an Benehmen kommentarlos durchgehen. Umgekehrt ist Matt 100% loyal und entscheidet sich ganz eindeutig für Mello ... und nicht für Nia oder den Ersatz-L.

Egal wie man es nun interpretieren mag - ob als enge Freundschaft, Partnerschaft oder auch als mehr - es ist eine schöne, viel zu kurz kommende und furchtbar tragisch endende Beziehung, die es wert ist, dass sie mal zusammengefasst und festgehalten wird. =)





Keine dieser Fanarts gehört mir!
Das erste und das letzte sind von NorthernBanshee und ich habe leider keine Ahnung von dem die anderen beiden sind.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung